Forschung und Entwicklung

Durch unsere mehrjährige Erfahrung gepaart mit den vielfältigen Kompetenzbereichen unserer Mitarbeiter bietet die Autonomos GmbH eine wertvolle Ressource für die Realisierung Ihres Projekts. Wir blicken auf viele erfolgreich durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsprojekte zurück: Von der Entwicklung von Assistenzsystemen bis hin zum Aufbau eines kompletten autonomen Fahrzeugs im Straßenverkehr. Mit genau diesem Know-How unterstützen wir Sie – von der Planung bis zur Umsetzung Ihrer Projekte.

Laufende Projekte

Abgeschlossene Projekte

LAUFENDE PROJEKTE

KLEE – Kombinierte Logik für Energieeffiziente Elektromobilität

Projektbeschreibung

Im Projekt KLEE sollen Methoden für das hierarchische Energiemanagement in elektrischen Fahrzeugen entwickelt werden. Das Ziel ist es, bei gegebener Batteriekapazität durch vorausschauendes, karten- und sensorgestütztes optimiertes Fahren und einer energieoptimalen prädiktiven Antriebsregelung die Reichweite solcher Fahrzeuge um bis zu 10% zu steigern. Intelligentes Fahren wird somit auch energieeffizientes Fahren.

Projektpartner

  • Autonomos GmbH, Berlin
  • Freie Universität Berlin, Berlin
  • IAV GmbH, Berlin
  • Ibeo Automotive Systems GmbH, Hamburg
  • Technische Universität Dresden, Dresden
  • Assoziiert: ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

Das Vorhaben KLEE (FKZ: 16EMO0159) wird im Rahmen des Programms IKT 2020 – Forschung für Innovationen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Projektträger ist die VDI/VDE-IT.

fast – fast actuators sensors & transceivers

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer flächendeckenden, adaptiven, sicheren, echtzeitfähigen, drahtlosen Kommunikations- und Ortungstechnik. Diese Technologie wird in der Fahrzeug-zu-Fahrzeug- und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation (Lichtsignalanlagen und Leitstellen) mit einer Latenz von 1-10 ms verwendet und soll für Verkehrssicherheits- und kooperative Verkehrsleitsysteme eingesetzt werden.

Projektpartner

  • Autonomos GmbH
  • Technische Universität Dresden
  • Greenway Systems
  • IHP
  • Ifak
  • lesswire
  • BASELABS
Das Vorhaben fast-traffic (FKZ: 03ZZ0513H) wird im Rahmen des Programms Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Projektträger ist Projektträger Jülich.

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

AutoNOMOS Labs

AUTONOMOS LABS
AUTONOMOUS CARS FROM BERLIN

Zahlreiche Mitarbeiter der Autonomos GmbH starteten in den Autonomos Labs der Freien Universität Berlin – ein Projekt zur Entwicklung von Autonomie- und Fahrerassistenzsystemen für PKW und Nutzfahrzeuge. Unter der technischen Leitung von Tinosch Ganjineh (heutiger Geschäftsführer der Autonomos GmbH) forschten im Zeitraum von 2009 bis 2011 sechs Studenten und 12 Mitarbeiter an Technologien rund um das autonome Fahren. Das Forschungsprojekt wurde über diese 2 Jahre hinweg vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit rund 2,4 Millionen Euro gefördert und gehört bis heute zu den global Playern im Bereich des hochautomatisierten Fahrens.

AUS DEM PROJEKT DER AUTONOMOS LABS GINGEN DREI KOMPETENZBEREICHE HERVOR:

Der Bereich der 3D-Sensorik befasst sich mit der Verarbeitung und Fusion von Umfeldsensoren.

  • Abstandssensoren
    • LIDAR
    • RADAR
    • Ultraschall
  • Objekterkennung
  • Sensordatenfusion
  • 3D- / Feature Maps

Das Computer Vision Lab befasst sich mit dem Auswerten von digitalen Bildströmen visueller Sensoren.

  • Objekterkennung
    • Passanten
    • Fahrzeuge
  • Objektverfolgung
  • Mono- & Stereovision
  • Automatische Kamerakalibrierung
  • FPGA-Programmierung

Der Bereich Kognitive Navigation befasst sich mit der Planungs-, Anwendungs- und Visualisierungsebene sowie Digitalen Karten.

  • Pfad- und Bahnplanung
  • Digitales Kartenmaterial
  • Simulation von Verkehrsteilnehmern
  • Regelungstechnik
  • Car-to-X Schnittstellen
  • Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI)

DECADES OF ROBOTIC EXPERTISE

Viele unserer Mitarbeiter haben bereits während ihres Studiums etliche Jahre Erfahrungen in den unterschiedlichsten Robotik Projekten sammeln können. Viele davon auch am Lehrstuhl für intelligente Systeme und Robotik der Freien Universität Berlin. Angefangen wurde mit kleinen fußballspielenden Robotern im RoboCup: Die FU-Fighters holten 2004 und 2005 den Weltmeistertitel bei der SmallSize League, waren in der MidSize League aktiv und entwickelten sich weiter. Seit 2007 ergattern die FUmanoids mit ihren humanoiden Robotern zahlreiche nationale und internationale Preise (u. a. deutscher Meister der German Open 2015). 2007 begann das Team Berlin das selbstfahrende Auto „Spirit of Berlin“ aufzubauen, welches sich auf Anhieb bis ins Semi-Finale der DARPA Urban Grand Challenge vorkämpfte. In den daraus resultierenden AutoNOMOS Labs wird seit 2009 bis heute an der Entwicklung von Autonomie- und Fahrerassistenzsystemen geforscht. Seit 2010 nimmt das studentische Berlin United – Racing Team mit selbstfahrenden miniaturisierten Autos am Carolo-Cup und dem Audi Autonomous Driving Cup teil. Der elektrische Autonomos-Rollstuhl dreht bereits seit 2012 im Berliner Botanischen Garten im Rahmen eines Forschungsprojektes selbstständig seine Runden und partizipiert bei der RoboCup @Home Challenge.

DARPA Grand Challenge 2007

RoboCup @Home

Carolo-Cup & Audi Autonomous Driving Cup

RoboCup Humanoid KidSize League

Winner der German Open 2015

RoboCup SmallSize League

Weltmeister 2004 und 2005